Igates.txt

Aus DXL-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Funktion der igates.txt

Die Datei igates.txt enthält eine Liste von Gatewayadressen mit Port und Filterangaben, welche das Gateway benutzen kann. Die Datei selbst kann jeden beliebigen Namen haben und muss nicht unbedingt "igates.txt" lauten.

Datenformat

Das Datenformat ist wie folgt: url:port#filter,filter,...

Unterschied zur direkten Auflistung im Aufruf von udpgate4

  • Die gleiche Funktion kann auch beim Aufruf von udpgate4 erfolgen, indem man mehrere -g Angaben hintereinander tätigt, z.B. udpgate4 -s ... -g server1:port1 -g server2:port2 -g ...
  • Der Vorteil daran diese Liste an Gatewayadressen in eine Datei auszulagern ist, dass man diese im laufenden Betrieb jederzeit ändern kann, ohne den Gatewayprozess udpgate4 beenden und neu starten zu müssen.
  • Es können dadurch z.B. mal schnell Filter angepasst werden.

Funktionsweise

Es wird grundsätzlich versucht das erste Gateway in der Liste zu connecten. Ist dieses nicht erreichbar, werden die anderen der Reihe nach solange durchprobiert, bis eine Verbindung klappt. In der Zwischenzeit wird im Hintergrund weiterhin versucht das erste Gateway zu erreichen. Sobald dieses wieder erreichbar ist, wir die Verbindung wieder zum ersten gateway gewechselt und die andere Verbindung getrennt.

Beispielinhalt

aprsc.db0gw.ampr.org:14580#m/1,-t/t
db0for.ampr.org:14580#m/1,-t/t
rotate.aprs2.net:14580#m/1,-t/t

Erklärung: Hauptgateway ist der Server bei DB0GW im Hamnet. Die Alternative dazu ist DB0FOR, ebenfalls im Hamnet. Falls das auch nicht erreichbar ist (z.B. Hamnetanbindung weg) wird auf ein zufälliges Tier2 Gateway im Internet gewechselt (rotate.aprs2.net).